Gästebuch


Name:
eMail:
Homepage-URL:
Eintrag: (Smilies)















95 gardy linkmann schrieb am 22.06.2016 um 15:40 Uhr:

Ganz herzlichen Dank für diese liebevolle Homepage von Catlife...

Lg Gardy



94 Daniela Dubkowitsch schrieb am 04.04.2012 um 20:54 Uhr:

Hallo alle zusammen. ich suche eine Baby/Jungkatze für mich und meine Tochter. es würde mich freuen wenn ich meldungen bekomme



93 Renate Walter schrieb am 05.01.2012 um 08:19 Uhr:

Liebe Besitzer von Gero, ich habe gerade Ihren Eintrag unter: ... was wurde eigentlich aus..? gesehen und war perplex. Ihr Gero könnte ja glatt ein Brüderchen unserer Shiva sein. Was für ein bezauberndes Kerlchen. Und das mit der Pfote lässig überhängen lassen, macht Shiva auch. Ganz viel Freude noch mit ihrem Tierchen. Er ist wirklich außerordentlich süß! Viele Grüße.



92 Lucky schrieb am 25.05.2011 um 11:17 Uhr:

Hallo Zusammen,



leider bleibt mir nur dieser Ausweg, um meiner kleinen Katze ein neues zu Hause zu geben.



Im Juli letzten Jahres wurde ich Vater einen kleinen Tochter. Das ursprüngliche "Juhu" wurde schnell zu einem " Och ne", denn "Süssa Baby" ( meine kleine Katze ) nahm dies zum Anlass um extrem eifersüchtig zu reagieren und meiner Nase von heute auf morgen zu zeigen, in welchen Ecken sie sich verweigt hat.



Zum Verständnis: Diese kleine, süße, extrem verschmuste Katze war ein Traum - bis eben die Hauptaufmerksamkeit wich und sie nicht mehr die "Nummer 1 " war.



Es bricht mir wirklich das Herz, aber sich sehe nach monatelangen Versuchen das Verhalten in den Griff zu bekommen keine andere Möglichkeit, als meinen kleinen Liebling ( die Katze, nicht das Baby) abzugeben.



Vor einigen Wochen bereits hatten wir eine Dame gefunden, die ihr ein neues zu Hause geben wollte. Dort markierte sie in 3 Wochen nicht einmal - verging sich jedoch an den Rattanmöbeln da kein Kratzbaum vorhanden war .. welche Katze tut dies nicht ..



Wenn also jemand einer total entzückende, verschmuste Hauskatze ein neues zu Hause geben möchte, so melde er sich bitte unter kisselcp@yahoo.de

Klingt vielleicht blöd, aber irgendwie geht´s mir nicht gut dabei wenn ich weiß das meine Kleine im Tierheim verängstigt in der Ecke sitzt, auch wenn sie da mit Sicherheit gut behandelt wird.



Ein paar Eckdaten:

Süssa Baby ist 3 Jahre alt, sterilisiert & tättowiert. Bisher war sie ausschließlich eine Hauskatze - vom Wesen her aber auch absolut für draußen geeignet.



Danke für eure Aufmerksamkeit.



91 Darja schrieb am 01.03.2011 um 12:02 Uhr:

Liebe Katzenfreunde,

vor 2 Wochen habe ich die Brummi, die schon fast 2 Jahre im Tierheim saß, zu mir geholt. Die anfangs sehr ängstliche Puma ( da sie ganz schwarz ist,und gar nicht brummt, habe ich sie umbenannt), hat sehr schnell vertrauen gefaßt, folgt mir überall hin, und läßt sich manchmal auch streicheln. Besonders gerne liegt sie bei mir auf dem Schoß, wobei sie sich nicht streicheln läßt. Oder sie legt demonstrativ die Pfote auf meine Schulter, wenn sie auf der Couchlehne liegt, und mir beim lesen über die Schulter schaut.

Anfangs ist sie öfters aus dem Schlaf aufgeschreckt, aber jetzt merkt sie, sie ist die alleinige Katzenkönigin hier, und liegt sehr entspannt, und gerne mitten auf dem weg herum. Sie spielt mittlerweile auch sehr gerne mit allem, was sich durch die Gegend kullern läßt, oder sie gallopiert aus Übermut über Stock und Stein (durch alle Zimmer, über Stühle und Betten).

Ich bin sehr glücklich, das ich sie habe, und sie fühlt sich sichtlich wohl.

Ich kann nur Jedem empfehlen, sich einer der Katzen aus dem Tierheim anzunehmen, wobei natürlich Geduld und Respekt vor der EigenART der Katze wichtig sind. Sie danken es einem auf ihre, unverwechselbare Art, wobei für mich die Freude , sie entspannt , munter, und neugierig zu sehen, die schönste ist.



90 Jane schrieb am 27.11.2010 um 14:32 Uhr:

alle zusammen



ich wollte euch nur teilen, das ich den süßesten kater der welt habe. er ist 1 1/2 jahre alt und siehst aus wie der -charlie- aus der whiskas werbung. und genauso heißt er auich. er hat 4 weiße stiefelchen, einen weißen strich auf der nase und eine weiße schwanzspitze+bauch.und lieb und süß ist er auch. und das schnurren ist eh das geilste





















so sweet !

























wie dem auch sei, es wird winter und mein halbschwarzer fängt an zu fusseln. was macht ihr gegen diese fusselige gewalt ?



ich hoffe ihr habt auch so ein großes glück mit eurem kater und



___petri heil___mit eurem kater oder katzä ♥



89 Sara schrieb am 26.11.2010 um 19:37 Uhr:

Ich möchte etwas loswerden. Ich kopiere hier jetzt einfach mel meinen Eintrag, den ich in QYPE gemnacht habe, da ich wenig Intention verspüre, den nochmal umzuschreiben.

~

Heute wollte ich mir meinen langjährigen Traum erfüllen, endlich nach langer Zeit wieder eine Katze zu besitzen.
Leider wurde daraus nichts.
Als ich mit meiner Mitbewohnerin im Schlepptau dort ankam wies man uns zwar freundlich in Richtung Katzenhaus, Die Kollegin müsste da schon irgendwo sein
Aber von dieser wurden wir dann eher... ich will nicht direkt sagen unfreundlich, aber nicht sehr angenehm empfangen.
Sie machte schon so einen Eindruck, als würde sie einen fressen, wenn man etwas Falsches sagte.
Ich schilderte also schüchtern mein Anliegen, ich suche eine Wohnungskatze.
Ausgeschlossen, gibt es überhaupt nicht. Wenn dann nur mit Pilzinfektion oder unverträglich mit anderen Katzen.
Das ist natürlich einleuchtend, aber der Tonfall der Mitarbeiterin (Es war eine Dame mittleren Altes, recht groß und kurzgeschnittenem dunklem Haar) war richtig unfreundlich und abschätzend und kurz angebunden und sprach in einem richtigen KASERNENHOFTON, so nach dem Motto, was mir denn einfiele überhaupt nach einer Wohnunsgkatze zu fragen.
Dabei heißt es noch lange nicht, dass wenn ein Tierheim eine Wohnungskatze bekommt und die dann frei laufen lässt, dass das Tier wirklich UNBEDINGT Freilauf braucht, ursprünglich war sie ja eine Wohn ungskatze. Die eine meiner Mitbewohnerin war auch angeblich ein Freilauf, aber die hat sich in der Wohnung pudelwohl gefühlt und hat mir ihren fast 20 Jahren heute ein stolzes Alter erreicht.
Man sollte mal das Verhalten der einzelnen Tiere an sich beobachten, um festzustellen ob dieses oder jenes Tier wirklich Freilauf benötigt.
Ich finde es sehr traurig und ich war wirklich am Boden zerstört, nicht nur, weil ich so unfreundlich abserviert wurde, als wäre ich mit meinen 23 Jahren es nicht wert, mir eine Katze zu halten, sondern auch, weil ich eher das Gefühl hatte, sie wollen mir von vorneherein gar kein Tier geben.
Seltsamerweise bekam ich heute Morgen erst eine Email (Keine Ahnung, wie die an meine Emailadresse kamen) sie bäten um Spenden, weil sie ja aus ALLEN NÄHTEN platzen würden. Also beim besten Willen, aus allen Nähten platzen sieht für mich anders aus.
Mag sein, dass die Tiere dort gut behandelt werden, aber wenn die Pfleger dort alle so unfreundlich sind, wie die eine Dame, an die wir leider geraten sind, dann kann ich gut verstehen, dass manche Leute sich dort nie wieder hintrauen, um nach einem Tier zu sehen. Ich jedenfalls traue mich nicht mehr dort hin und werde mir jetzt eben woanders ein Tier suchen müssen. Leider. Ich hab auch kein Auto und kann eben mal nicht so einfach nach Hanau etc. fahren. (Und in Pfungstadt gibt es auch keine Wohnungkatzen)

So muss ich wohl leider ohne Katze bleiben und das bricht mir wirklich das Herz.



88 Anne und Sebi schrieb am 16.09.2010 um 13:42 Uhr:

Miauuuuuuu alle zusammen,

ich wollte mal kurz bescheid sagen, dass es mir (Shiva) bei meinen "neuen" Dosenöffnern suuuper gut geht =) Sie haben mich Weihnachten 2009 zu sich geholt, nachdem mich monatelang niemand haben wollte! So eine Frechheit! Dabei bin ich doch die anhänglichste Katze, die man sich vorstellen kann (O.K. ich gebe zu, ich bin auch etwas verfressen...). Im August bin ich dann in ein noch tolleres Zuhause umgezogen. Mit großem Garten, vielen Versteckmöglichkeiten und ner Menge Krabbelgeviechs zum beobachten. So einer abgebrühten alten Katzendame wie mir machen übrigens selbst Schlagbohrmaschinen und Tapeziearbeiten nichts aus. Ich beherrsche es übrigens unheimlich gut, meine Dosis morgens um 5 aus dem Bett zu schmusen, wenn mein Hunger dies unumgänglich macht. Zum Dank bringe ich ihnen immer schöne Geschenke. Am liebsten große Taubenfedern, die ich dann schreiend (oder ehr brüllend) durchs schallende Treppenhaus nach oben bringe. Und ratet mal, welche Belohnung ich dafür bekomme: Schmuseeinheiten und FUTTER!

So, ihr seht, um mich braucht man sich nicht zu sorgen, ich habe meine Dosis fest im Griff!



Viele Liebe Grüße von

Shiva (MIAU)






87 Philine schrieb am 22.08.2010 um 21:20 Uhr:

Aloha,



im Juli 2010 ist Sambuca (ehemals Elsa) bei uns eingezogen. Ihre Lieblingsbeschäftigungen: Relaxen, schlafen und fressen!



Liebe Grüße



86 schrieb am 12.05.2010 um 08:44 Uhr:

Hallo Ihr Lieben , es wird mal wieder Zeit einen kurzen Besuch bei Euch auf der Hompage zu machen. Ich bin ja seit Dez. 08 in mein Haus eingezogen und habe mich auch gut eingelebt. Als Chefin eines Familienunternehmens bin ich natürlich hin und wieder ganz schön gestresst. Die Dosis müssen hin und wieder neu angelernt werden was manchmal ganz schön anstrengend sein kann. Es kann doch nicht so schwer sein flexibel zu sein. Mit Müh und Not habe ich eine Maus gefangen und was macht mein Untermieter Dosi, wird laut wedelt mit den Armen und will mich aus MEINEM Haus jagen. Pah, aber nicht mit mir, von Doofhausen bin ich ja auch nicht. Ich habe so getan als würde ich das akzeptieren habe mich umgedreht und bin in den Garten. Ein paar Minuten gewartet und dann gaaaaaaanz leise wieder mit Beute reingeschlichen hihi. Geht doch, schließlich und endlich habe ich einen anstrengenden Posten hier übernommen. Ich muss Fliegen, Mücken und Sonstiges Getier fangen, immer wieder neue Schlafstellen suchen, mein Revier ablaufen, meinen Bruder in den Schlaf putzen, mit ihm Kuscheln, zum Dosifrisör gehen und mich kämmen lassen und noch vieles mehr. Ihr seht ich bin voll im Stress. Zur Entspannung nach einem Regenspaziergang lasse ich mich super gerne in eine Handtuch wickeln und abrubbeln. Das ist fein SCHNURR SCHNURR Das könnte ich Stundenlang geniesen. Zugegebener Maßen habe ich mit fremden Leuten noch so meine Probleme und gehe lieber auf die Flucht um dann vorsichtig um die Ecke zu linsen und zu beobachten. Mein Dosi sagt das wäre ok so. Na mal sehen ich überlege noch ob ich das ändern will oder nicht. Soviel von mir vorerst. Ganz viele Kuscheleinheiten an meine lieben Artgenossen. Bis bald



| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | >>


1st-Tools.de - Kostenlose Gästebücher